Proactive investorsLogo Proactive Investors Germany Website

Search field
Get Adobe Flash Player Download
Flash
Player ►

And
Enable
Javascript

Additional information
Weitere Informationen
Markt: AIM
Sektor: Bergbau
EPIC: LOND
Nachrichten: Aktuell nachrichten
Website: London Mining
weitere Artikel: 09-05-201309-05-201304-02-2013
London Mining

London Mining

London Mining PLC, mit Sitz in Grossbritannien, entwickelt Minen, die die Stahlindustrie beliefern. Es besitzt 100% der Marampa Hämatit-Eisenerz-Mine in Sierra Leone, 100% des Isua Magnetit- Eisenerzprojekts in Grönland, eine 50% Beteiligung an dem Wadi Sawawin Joint Venture in Saudi-Arabien, eine 50% Beteiligung am China Global Mining Resources JV und 100% eines Kokskohle-Entwicklungsprojektes in Kolumbien.  Das Unternehmen wurde im Oktober 2007 an der Osloer Börse notiert, und im November 2009 am Alternative Investment Market (AIM) der Londoner Börse.

Klicken Sie hier für die vollständige Analyse von LONDON MINING
Monday, December 19, 2011

London Mining: Marampa Eisenerz ist rein genug für Export nach Europa

company news image

London Mining (LON:LOND) teilte mit, dass das Eisenerz, das seit Monatsbeginn auf dem Marampa Projekt in Sierra Leone produziert wird, rein genug ist, um auf europäischen Märkten Absatz zu finden.

Das produzierte Konzentrat ist von beständiger Qualität und enthält 65% Eisen und nur geringe Verunreinigungen.

Die Verarbeitungslage wird in Kürze rund um die Uhr produzieren, und anschliessend soll die Prouktion in der ersten Jahreshälfte 2012 auf 160.000 Tonnen Eisenerz hochgefahren werden.

Die erste Schiffsladung mit Marampa Erz soll im Januar den Hafen verlassen.

Die Gesamtproduktion für 2012 ist auf 1,8 Millionen Tonnen angesetzt. Sie soll in einer ersten Erweiterungsphase 4 Millionen Tonnen erreichen.

Die Gespräche zu einem neuen Bergbauabkommen mit der Regierung sind erfolgreich abgeschlossen worden.  Der Präsident Sierra Leones hat dem Kabinett das abschliessende Dokument zur Genehmigung vorgelegt, was für das erste Quartal 2012 erwartet wird.

Das neue Abkommen sieht eine 10-jährige Betriebslizenz und einen Kapazitätsausbau auf jährlich 16 Millionen Tonnen vor.

London Mining teilte ausserdem mit, dass die Machbarkeitsstudie zur Bankvorlage für das Isua Eisenerzprojekt in Grönland voraussichtlich im ersten Quartal 2012 fertiggestellt wird.

Das Unternehmen erwartet den Beginn der Kokskohleproduktion in Kolumbien Anfang 2012 und die ersten Lieferungen sollen bis Ende März erfolgen.

AddThis Feed Button
Bitte klicken Sie hier um künftige Artikel über London Mining zu bekommen.

Weitere Nachrichen zum Thema London Mining


Weitere Nachrichen zum Thema London Mining

Mehr Nachrichten ►

You need the Flash Player version 8.0.0.0 or higher and a JavaScript enabled browser to view this content

Keine Anlageberatung, Offenlegung

Auf dem Webangebot wird weder eine persönliche Finanzberatung, noch eine Anlageberatung bereitgestellt. Die bereitgestellten Informationen berücksichtigen nicht den individuellen Charakter Ihrer Anlageziele, Finanzsituation oder Anlagebedürfnisse.

Es obliegt Ihnen zu bewerten, ob die auf diesem Webangebot enthaltenen Informationen für Ihre individuellen Anlageziele, Finanzsituation oder Anlagebedürfnisse geeignet sind. Sie sollten diese Bewertung vornehmen, bevor Sie eine Anlageentscheidung treffen, die auf den auf dem Webangebot enthaltenen Informationen basiert. Sie können diese Bewertung entweder selbst vornehmen oder die Unterstützung eines unabhängigen Finanzberaters in Anspruch nehmen.

Die Informationen auf diesem Webangebot stellen keine Empfehlung zur Anlage in einem der Unternehmen oder Finanzprodukte dar, die im Rahmen des Webangebots vorgestellt oder erwähnt werden.

Autoren von Beiträgen, die Teil des Webangebots sind, können selbst für eigene Rechnung am Handel mit Anlageinstrumenten in Unternehmen beteiligt sein, die in dem Beitrag behandelt werden. Im Falle von Proactive Investors bereitgestellten Inhalten wird auf solche, zum Zeitpunkt des Erscheinens bestehende Handelspositionen des Autors in dem Beitrag ausdrücklich hingeweisen. Dies ist jedoch nicht der Fall für Beiträge, die von Nutzern oder anderen Dritten in den Teilen des Webangebots erscheinen, das für solche Beiträge offensteht (z.B. Benutzer- und Diskussionsforen).